inicio mail me! sindicaci;ón

traveldiary.ch

..life is short and the world is wide

Archive for Guatemala

Hinter Gittern

Nochmal Antigua, 15. bis 18. August 2007

Am nächsten Morgen schauten wir nochmal bei der Travel Agency vorbei, um unsere Tickets für Costa Rica zu bezahlen.
Anschliessend machten wir es uns in einem Café mit WLAN gemütlich und erledigten verschiedenste on- und offline-Angelegenheiten (z.B. Frisör-Besuch von T während R am Surfen war..) ..und das bei feinen Latte Machiato und Smoothies.

Den Rest der Zeit verbrachten wir mit Sightseeing im malerischen Kolonialstädtchen Antigua und einem feinen Abendessen in einem der vielen heimeligen Restaurants. Antigua hat sehr viel zu bieten, zum Beispiel einige Kirchen, oder besser gesagt, Kirchenruinen, da vieles durch Erdbeben zerstört wurde.
Rund um Antigua hat es drei Vulkane, die in Sichtweite sind und in der näheren Umgebung hat es noch einige mehr. Die sogenannten „Chicken Busse“ sind allgegenwärtig. Das sind ausrangierte nordamerikanische Schulbusse, die hier als reguläres Transportmittel zum Einsatz kommen und die ganz nach dem Gusto des jeweiligen Besitzers optisch aufgemotzt sind..
In Antigua rumzulaufen oder irgendwohin Essen zu gehen macht Spass, aber leider muss man auch sagen, dass praktisch jeder Laden, jedes Restaurant und einfach alles vergittert ist. Sobald es dunkel wird, sind die meisten Läden geschlossen. Es wird auch empfohlen, in der Nacht immer mit dem Taxi rumzufahren, aber das hielten wir dann doch nicht für nötig.
Das malerische Städtchen scheint also doch nicht ganz so friedlich zu sein, wie es den Anschein macht. Aber glücklicherweise, haben wir von dieser Seite selber nichts gespürt.
Am Abend haben wir alles für die Weiterreise gepackt. Dabei hat R festgestellt, dass ihr Handy weg war. Vermutlich ist es aber eher irgendwo liegengeblieben als dass es jemand geklaut hat. Nun ist es gesperrt, also an alle, die die Nummer 076 542 04 36 auf ihrem Mobile gespeichert haben: ihr könnt die Nummer löschen.

Next entries »